nach oben

Auffangstation

Auf der Adlerwarte Berlebeck hat der Artenschutz eine wichtige Bedeutung. In einer anerkannten Auffang- und Ausgewöhnungs-Station werden Jahr für Jahr zwischen 120 und 150 Greifvögel und Eulen aufgenommen. Hierunter befinden sich Bussarde, Milane, Turmfalken, Sperber sowie Eulen wie Uhu, Waldkauz, Waldohreule und Schleiereule.

 

 

Diese Greifvögel und Eulen kommen in die Adlerwarte als junge, kranke oder verletzte Tiere. Die häufigsten Ursachen sind Autounfälle, Stacheldraht- oder Hochspannungsanflüge, warum so viele Wildvögel in die Vogelklinik nach Lippe Detmold gebracht werden. Sie werden von den Mitarbeitern liebevoll versorgt, aufgepäppelt und gesund gepflegt, und wenn es notwendig ist, wird auch ein Tiermediziner hinzugezogen.


Das schönste Erlebnis eines jeden Falkners ist es dann, den gesund gepflegten Greifvogel wieder an die Natur zurück zu geben.


Die Adlerwarte Berlebeck arbeitet besonders erfolgreich, was diese Aufgabe betrifft, denn die Auswilderungsrate beträgt über 75 % und in Anbetracht der meist schwierigen Fälle, die auf die Adlerwarte kommen, ist dieses eine sehr hohe Erfolgsquote.